DaF/DaZ-Lehrgang

Berufsbegleitender Lehrgang für Deutsch als Fremd- und Deutsch als Zweitsprache (DaF/DaZ)

Qualifizierung für das Unterrichten von Deutsch als Zweitsprache und Deutsch als Fremdsprache

 

Kenntnisse der deutschen Sprache sind das Fundament einer gelungenen Integration. Erst durch eine gemeinsame Sprache können Begegnung und Dialog stattfinden. Mit spezialisierten Deutschkursen auf unterschiedlichen Niveaustufen und verschiedenen Unterlagen und Arbeitsmaterialien zum Deutschlernen unterstützt der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) schon lange Menschen, die nach Österreich kommen. Im Rahmen dieses Lehrgangs richtet sich der Fokus nun auf zukünftige Lehrende im Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Im Rahmen des Lehrgangs können die benötigten Qualifikationen erworben werden, um als Experte/in für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an verschiedenen Erwachsenenbildungseinrichtungen sowie an Sprachinstituten oder als freiberufliche/r Deutschtrainer/in tätig werden zu können. Der Österreichische Integrationsfonds wünscht allen Teilnehmer/innen dieses Lehrgangs einen erfolgreichen Start in die Unterrichtstätigkeit mit Deutschlernenden.

 

Inhalte und Aufbau des Lehrgangs

Im Rahmen des Lehrgangs wird von ÖIF-internen sowie von externen Experten und Expertinnen umfassendes Wissen über die theoretischen Grundlagen auf Basis aktueller Standards und neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse des Unterrichts im Bereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache vermittelt.

Unterrichtspraxis

Gleichzeitig wird ein besonderer Schwerpunkt auf praktische Unterrichtserfahrung gelegt – im Rahmen von Hospitationen und eigener Unterrichtspraxis erhalten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, theoretisches Wissen in der Praxis zu erproben und erhalten auch die Möglichkeit eines Austausches mit bereits langjährig tätigen Trainer/innen.

 

Zulassungsvoraussetzungen

  • abgeschlossene Reifeprüfung und einschlägige Unterrichtserfahrung im DaF/DaZ-Bereich (auch ehrenamtliche Lehrtätigkeiten) von Vorteil oder
  • abgeschlossenes Hochschulstudium an einer Universität, Fachhochschule oder Pädagogischen Hochschule sowie
  • Mindestalter von 25 Jahren und
  • Kenntnisse der deutschen Sprache auf C1-Niveau oder höher (ggf. mit Prüfung nachzuweisen) und
  • Interesse an Sprachvermittlung

 

Bewerbung zum Lehrgang

Um sich für den Lehrgang zu bewerben, füllen Sie bitte das Bewerbungsformular vollständig aus und schicken Sie dieses unterschrieben an die E-Mail Adresse DaF-DaZ-Lehrgang@integrationsfonds.at oder per Post an die Adresse „Österreichischer Integrationsfonds, zHd. Team Spracherwerb, Landstraßer Hauptstraße 26, 1030 Wien“. Gemeinsam mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsformular schicken Sie bitte auch die benötigten Kopien an eine der oben genannten Adressen.

 

Bewerbungsfrist

Bewerbungen sind bis Mo, 03.12.2018 möglich. Später eingereichte Bewerbungen können in Ausnahmefällen entgegengenommen werden. Ein Bewerbungsformular kann Ihnen nach vorheriger Kontaktaufnahme gerne per Post oder per E-Mail zugesendet werden. Das Bewerbungsformular finden Sie auch in unserem Downloadbereich.

 

Gebühr für die Teilnahme am Lehrgang

Für die Teilnahme am Lehrgang ist eine Gebühr von € 2.000 zu entrichten. Für im Rahmen des Lehrgangs zur Verfügung gestellte Unterlagen und Lernmaterialien fallen keine zusätzlichen Kosten an.

 

Abschluss des Lehrgangs

Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs:

  • mindestens 80% Anwesenheit (in jedem Fall ist eine Hospitation sowie der eigene Unterricht zu je 4 UE zu absolvieren)
  • rechtzeitige Abgabe eines Portfolios mit im Rahmen des Lehrgangs zu bearbeitenden Inhalten (eigene erstellte Unterrichtseinheiten, Reflexion von Hospitationen und eigenem Unterricht,  Lehrmittelanalyse, Ausarbeitungen zu jedem praxisorientierten Theoriemodul)

 

Veranstaltungsort

Die Veranstaltungen des Lehrgangs finden in den Räumlichkeiten des ÖIF (Landstraßer Hauptstraße 26, 1030 Wien) statt.

 

Umfang des Lehrgangs

Der Lehrgang umfasst 200 UE (1 UE à 45 Minuten). Die Gesamtzahl von 200 UE gliedert sich in 132 UE theoretische Grundlagen, 36 UE Selbststudium und 32 UE  Unterrichtspraxis.

Veranstaltungen finden jeweils donnerstags und freitags ab ca. 16:00 und samstags ab 9:00 Uhr statt. Genauere Informationen zu den Kurszeiten finden Sie in unserem Downloadbereich unter "Wochenplan zum DaF/DaZ-Lehrgang".

 

Zeitliche Gestaltung des Lehrgangs

Wichtige Termine

  • Infoabende: Do, 18.10.2018, 18:00-19:00 Uhr und Do, 08.11.2018, 18:00-19:00 Uhr. Um schriftliche Anmeldung an die E-Mail-Adresse DaF-DaZ-Lehrgang@integrationsfonds.at wird gebeten.
  • Lehrgangsstart mit Auftaktveranstaltung: Fr, 25.01.2019
  • Lehrgangsabschluss mit Abschlussveranstaltung und Verleihung der Zertifikate: Fr, 27.09.2019

 

Aufteilung der Lehrgangsmodule

Den Wochenplan finden Sie im Download-Bereich

 

Praxismodule:        
März-Juni 2019        
Die Durchführung der Unterrichtshospitationen, des eigenen Unterrichts und der Peer-Hospitation erfolgen nach individueller Absprache.
32 UE Datum  Uhrzeit Module zur Unterrichtspraxis     
8 UE Sa, 18.5.2019 9-16:30 Uhr Präsentation des erstellten Unterrichtskonzepts für 4 UE
8 UE ab Mo, 25.03.2019 nach Absprache 2 Hospitationen von ÖIF-Trainer/innen 
4 UE ab Mo, 20.5.- 20.6.2019 nach Absprache eigener Unterricht  
8 UE ab Mo, 20.5.- 20.6.2019 nach Absprache Peer-Hospitation (jeweils zu zweit)  
4 UE ab Mo 20.5.- 20.6.2019  nach Absprache Feedback zu Unterricht und Hospitation
4 Stunden Mai-Juni 2019 wird bekannt gegeben 2 freiweillige Stammtischtreffen  
 
  Datum Uhrzeit weitere wichtige Termine 
8 UE Sa, 29.6.2019 9-16:30 Uhr Reflexion der Unterrichtspraxis  
Selbst-studium  bis Fr, 13.9.2019 Abgabe des Lehrgangsportfolios   
3 Stunden Fr, 27.9.2019 16-19 Uhr Abschlussveranstaltung mit Zertifikatsübergabe 

 

 

 

Gesamtübersicht: berufsbegleitender Lehrgang für Deutsch als Fremd- und Deutsch als Zweitsprache (Gesamtumfang: 200 UE / 1 UE entspricht 45 Minuten)

Unterrichts-
einheiten          132 UE
   Praxisorientierte Theoriemodule 
12 UE   M1: Theoretische Grundlagen + Allgemeine Unterrichtsprinzipien  
10 UE   M2: Unterrichtsplanung, Unterrichtsgestaltung, Curriculare Vorgaben + GER
  6 UE   M3: Rechtliche Grundlagen + Prüfungsformate
12 UE   M4: Methodik und Didaktik des Hörens
12 UE   M5: Methodik und Didaktik des Lesens
12 UE   M6: Methodik und Didaktik des Schreibens 
  8 UE   M7: Methodik und Didaktik des Sprechens
  8 UE   M7.1: Sprechstrategien und szenische Formen im Unterricht
16 UE   M8: Praktische Grammatikvermittlung
  8 UE   M9: Praktische Anwendung von Phonetikwissen im DaF/DaZ-Unterricht
10 UE   M10: Umgang mit Lehrmitteln im DaF/DaZ-Unterricht 
  4 UE   M11: Einführung und Einblicke in die Alphabetisierung
  6 UE   M12:  Praktische Vermittlung von Werte- und Orientierungswissen
  8 UE   M13: Reflexion der Unterrichtspraxis 
  8 UE    Fakultative Wahlfächer 
  4 UE    W1: Relevante Aspekte der Sprachwissenschaft
  4 UE    W2: Umgang mit E-Learning im DaF/DaZ-Unterricht
36 UE    Selbststudium
  8 UE   Didaktisierung und Analyse von Lehrmitteln 
12 UE   Betreutes Selbststudium: Erstellung eines Unterrichtskonzepts für 4 UE
16 UE   Verfassen eines Portfolios mit folgenden Inhalten: eigene erstellte Unterrichtseinheiten, Reflexion   von Hospitationen und eigenem Unterricht, Lehrmittelanalyse, Ausarbeitungen zu jedem praxisorientierten Theoriemodul
32 UE    Module zur Unterrichtspraxis
  8 UE   Präsentation des erstellten Unterrichtskonzepts für 4 UE
  8 UE   2 Hospitionen von ÖIF-Trainer/innen
  4 UE   eigener Unterricht
  8 UE   Peer-Hospitation (jeweils zu zweit)
  4 UE   Feedback zu Unterricht und Hospitation (1h/Unterricht und Peer-Hospitation)
                                                            2 freiwillige Stammtischtreffen während der Unterrichtspraxis