Lesen, Teil 4

Lesen Sie den Text. Entscheiden Sie, ob die Aussagen 35-37 richtig oder falsch sind.
Klicken Sie Ihre Lösungen für die Aufgaben 35-37 an.

Kindergartenjahr wird Pflicht

1.    Ziel
Das verpflichtende Kindergartenjahr soll allen Kindern, die in Österreich leben, beim Erlernen der deutschen Sprache und des sozialen Verhaltens helfen.

2.    Voraussetzungen
Die Kindergartenpflicht gilt für alle Kinder, die fünf Jahre alt sind und in Österreich wohnen. Sie beginnt mit dem ersten Schultag des Schuljahres. In den östlichen Bundesländern ist dies der erste Montag nach dem 1. September, in den westlichen Bundesländern eine Woche später. Das Kind muss den Kindergarten mindestens vier Tage pro Woche und mindestens fünf Stunden pro Tag besuchen.

3.    Fehlzeiten
Wenn das Kind oder seine Eltern krank sind, muss das Kind nicht in den Kindergarten gehen. Das gilt auch für die Zeit der Schulferien. Außerdem darf das Kind noch drei Wochen Urlaub außerhalb der Schulferien machen.

4.    Besondere Regeln
Kinder müssen nicht in den Kindergarten gehen, wenn sie
-    von einer Tagesmutter betreut werden oder
-    bereits eine Schule oder Vorschule besuchen.
-    Außerdem gelten besondere Regeln für Kinder von Eltern, die eine Erlaubnis zum Unterricht zu Hause haben. Ein solcher Ausnahmegrund muss der jeweiligen Landesregierung, Abteilung Gesundheit und Soziales, schriftlich mitgeteilt werden. In Wien ist hierfür die MAG 11/Magistratsabteilung für Jugend und Familie, zuständig.

Frage 35


Erreichbare Punkte: 1,00
Frage markieren

Die Kinder müssen Montag bis Freitag in den Kindergarten gehen.

Frage 36


Erreichbare Punkte: 1,00
Frage markieren

Eltern können zwischen Kindergarten und Tagesmutter wählen.

Frage 37


Erreichbare Punkte: 1,00
Frage markieren

In Österreich dürfen Eltern mit besonderer Erlaubnis ihre Kinder auch zu Hause unterrichten.